Ich möchte Deinem Kind einen neuen Raum bieten.

Dein Kind benötigt einen individuellen Weg, nicht eine vorgegebene Methode, die nicht zum Erfolg führt!

Mehr als lernen

Ich begleite Dein Kind auf seinem Weg seine eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten wiederzufinden und zu stärken!

Dyskalkulie

Eine Dyskalkulie ist eine diagnostizierte beständige Minderleistung im Lernstoff des mathematischen Grundschulbereiches. Die betroffenen Schüler, die eine subjektive Logik in diesem Bereich aufweisen, machen systematisierbare Fehler nach bestimmten Fehlertypen. Kinder, die unter einer Dyskalkulie leiden, entwickeln und verwenden bestimmte Arten und Weisen (Algorithmen), die es ihnen ermöglicht eine Aufgabe zu lösen.

Diese Algorithmen können jedoch einer falschen Denkstruktur zugrunde liegen. Als mögliche Ursache von Dyskalkulie gelten Orientierungs- und Wahrnehmungsstörungen, die insbesondere Zeit- und Raumvorstellung, die visuelle Wahrnehmung und Vorstellung sowie das Gedächtnis betreffen.

Rechenschwache Kinder haben die Schwierigkeit wichtige von unwichtigen Informationen bzw. Sachverhalte zu unterscheiden. Sie können meist bestimmte Sinneseindrücke nicht einordnen und mit vorhandenen Erfahrungen verbinden. Kinder mit einer Dyskalkulie haben zumeist ein negatives Selbstbild sowie Versagens- und Schulängste. Verhaltensauffälligkeiten wie Konzentrationsmangel, Merkstörungen, mangelnde Ausdauer, schnelle Ablenkbarkeit oder Hyperaktivität können Begleiterscheinungen sein.

Was sind die wichtigsten Symptome für eine Rechenschwäche?

  Angst vor der Mathematik

  Angst vor Klassenarbeiten im Fach Mathematik

  ständiger Misserfolg im Fach Mathematik, obwohl vorher "erfolgreich" geübt wurde

  im Vergleich zu anderen Schülern und/oder anderen Fächer ist der Zeitwand für die Hausaufgaben sehr hoch

  Orientierungsprobleme, z.B. "oben/unten", "links/rechts" und "zwischen"

  die Aufgabenstellungen werden meistens zählend bewältigt

  es werden oft Rechenarten - "minus" mit "plus", "mal" mit "geteilt" -vertauscht

  sie haben oft Schwierigkeiten mit Sach- bzw. Textaufgaben

  sie können sich das 1-x-1 nur schwer/gar nicht merken

  Schwierigkeiten beim Uhrlesen oder beim Umgang mit Geld

  Rechenfehler werden nicht erkannt

  Widersprüchliche Ergebnisse nebeneinander werden geduldet bzw. fallen nicht auf


Gerne berate ich Sie in einem persönlichen Gespräch

In bestimmten Fällen kann es zu einer Kostenübernahme nach dem Kinder- und Jugendschutzgesetz kommen. Der Anspruch auf sogenannte Eingliederungshilfe beruht auf §35A SGB VIII.

 

 

 

Hier findet Ihr eine Auswahl meiner Bewertungen bei Google. Weitere Bewertungen findet Ihr hier.